Prepaid-Telefonie – lohnt sich das heutzutage noch?

Prepaid-Telefonie war früher Gang und Gäbe. Besonders in jungen Jahren hat man für eine bessere Kostenkontrolle oftmals von den Eltern Prepaid-Karten bekommen und musste mit dem festgelegten Kontingent auskommen.

Mit dem Aufkommen von Smartphones wurden Verträge immer beliebter und konnten Prepaid-Tarife etwas verdrängen. Dies lag oftmals an den verlockenden Angeboten der Anbieter (Das bekannte 1,- EUR Handy) und dem dringenden Verlangen nach einem Smartphone der neuesten Generation. Mit den Verträgen kamen natürlich auch zahlreiche Flatrates, die es beispielsweise ermöglichen, unbegrenzt zu telefonieren oder SMS zu verschicken. Vor allem das Datenvolumen spielt eine große Rolle bei der Auswahl des Handyvertrages. Bei den unzähligen Apps, die auf einen stetigen Datenaustausch angewiesen sind, ist es empfehlenswert eine Datenflatrate zu besitzen.

Flatrates kommen dem Otto-Normalverbrauch nicht in den Sinn, wenn es um Prepaid-Karten und Tarife geht, aber auch die Anbieter von Prepaid-Tarifen gehen mit der Zeit und haben ihr Angebot dementsprechend angepasst. Mittlerweile findet man unzählige Prepaid-Tarife mit Zusatzleistungen.

Ein sehr interessantes Angebot ist beispielsweise vom Anbieter Whatsapp Sim. Jeglicher Datenverkehr für Whatsapp ist kostenlos und somit ist man immer mit Freunden und Familien verbunden und zahlt trotzdem nur den Basis Tarif, solange man nicht andere Zusatzfunktionen benutzt.Auch die BILD hat mittlerweile einen eigenen Prepaid-Tarif der sich BILDmobil nennt. Bei diesem Tarif ist beispielsweise der Besuch der BILD-Webseite kostenlos und spricht somit Bild-Leser an.

LTE mit Prepaid?

Das einzige Manko bei Prepaid-Tarifen ist eventuell die Geschwindigkeit und dürfte aber meistens nur Highspeed-Surfer betreffen. Momentan weiß ich nur von Vodafone und E-Plus, dass diese auch LTE für Prepaid-Tarife anbieten. Wie sich das in Zukunft entwickelt ist ungewiss, wobei der Trend wohl so sein dürfte, dass auch LTE bei Prepaid-Tarifen in den Mittelpunkt rückt.

Kategorie: Allgemein, Produkte Tags: handy, Prepaid, Smartphone

Related Posts

Bookmark and Promote!

One Response to "Prepaid-Telefonie – lohnt sich das heutzutage noch?"

  1. Manfred sagt:

    Ob Prepaid sich lohnt ist immer eine Sache des persönlichen Gebrauchs und der „Abhängigkeit“ von Internet, SMS, Telefonie.
    Ob ein Geschäftsmann der seinen Alltag mit Emails, Anrufen oder Nachrichten organisiert, mit einer Prepaid-Karte zurecht kommt ist so eine Sache.
    Oftmals ist das Daten-Volumen bei Prepaid-Karten sehr beschränkt. Nicht nur wie oben erwähnt bei der Daten-Geschwindigkeit.
    Für einen Schüler oder Stundenten ist eine Prepaid-Karte allerdings sehr empfelhenswert. Man bindet sich nicht dauerhaft an einen Anbieter. Außerdem sind Tarife mit wenigen Konditionen günstiger als die Vertragsvariante.

Leave a Reply

Submit Comment

© 2016 Idee:Buzz. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.