SEO – Früher war alles besser (oder?)

Werbung

Die Suchmaschinenoptimerung ist ein großer Pfeiler um den man nicht herumkommt, wenn man mal eine eigene Webseite aufsetzt oder mit Online Marketing zu tun hat. Das erste Mal wurde ich ca. vor 7 Jahren damit konfrontiert. Da hatte ich meine erste Seite aufgesetzt (strand-paradies.de) und habe gewartet bis sie online war. Dann ging ich auf Google und gab mal „Strand Paradies“ ein, mit dem Gedanken, dass die Seite ja dann ganz oben angezeigt werden müsste. Ich hatte mich aber gewundert, als auch nach Tagen die Seite nicht bei Google zu finden war. Erst nachdem ich direkt die URL eingegeben hatte, wurde mir die Seite angezeigt.

Natürlich habe ich auch ein Analytics-Tool eingebunden, um die Besucher zu sehen, die gar nicht da waren.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich hatte von Suchmaschinenoptimierung noch nie was gehört und wusste nicht, dass ich mich erst einmal monatelang in diesem Gebiet einlesen und probieren muss. Auch etwas Geld musste man investieren und die eigene Seite Onpage optimieren. Im Grunde habe ich für meine Seiten in den letzten Jahren mehr Zeit für Suchmaschinenoptimierung investiert als für die eigentliche Erstellung der Seite. Mittlerweile hat mich das SEO-Fieber aber verlassen und ich konzentriere mich nur noch auf den Inhalt, denn es gibt immer mal wieder einige gute Ratschläge, die man im Internet liest und auch befolgen sollte. Hierbei geht es nämlich um den Inhalt. Wenn ich einfach viel Zeit in die Erstellung Inhalten investiere, die meinen Lesern einen Mehrwert bieten, werden auch meine Leser für die Suchmaschinenoptimierung sorgen, wenn sie mich weiterempfehlen und verlinken. Mit schönen und hilfreichen Texten mag auch Google einen viel mehr.

Früher war nicht alles besser

In den Anfangszeiten der Suchmaschinenoptimierung war es noch viel einfach sich nach oben in den Suchergebnisse zu mogeln. Mit einfachen und fragwürdigen Methoden konnte man sich pushen, was heute für eine Abstrafung sorgen würde.

SEO-Profis gegen die Konkurrenz

Online-Shops können leider nicht immer auf den Inhalt achten oder mit quälend langen Texten die Besucher abschrecken. SEO ist an sich auch eine gute Sache und oftmals ist man darauf angewiesen und muss nicht selten auch professionellen Rat holen wie bei den SEO-Profis von rankeffect aus München.

Beispielsweise hat man auf Onlineshops oftmals eine kurze Artikelbeschreibung mit Bildern und möchte keine Romane unter den Artikel veröffentlichen. Erst recht nicht, wenn mehrere tausend Artikel anbieten möchte. Hierbei kann dann eben ein Profi-SEO helfen. SEO-Agenturen kennen immer die neuesten Regeln der Suchmaschinen und testen auch gerne mal verschiedene Methoden. Dieser Erfahrungsschatz ist nötig, wenn man gegen die Konkurrenz in den Suchmaschinen ankommen möchte.

Kategorie: Allgemein, SEO Tags: seo, suchmaschinenoptimierung

Related Posts

Bookmark and Promote!

One Response to "SEO – Früher war alles besser (oder?)"

Leave a Reply

Submit Comment

© 2016 Idee:Buzz. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.